1. Tag - 23.05.2017

 

Ankunft - Auto abholen - Scheibe kaputt - Wohnung super - Restaurant nebenan - Essen lecker

Löffler und Seidenreiher  leider weit weg!
Löffler und Seidenreiher leider weit weg!

2. Tag

Mitten in der Nacht aufgestanden - in Faro das Auto getauscht - anschließend ins Naturschutgebiet "Rio Formosa" direkt am Flughafen.


3. Tag

Fahrt an der Küste entlang - Carrapateira, Praia de Bodeira, dann ins Alentejo, Monchique.

 

Azulejo mal modern - gefällt - und später eine Storchenkolonie!


4. Tag

In Sagres geblieben und zum Hafen gelaufen, erwartungsgemäß Möwen angetroffen. Witzige Pflanzen gesehen "Ackerlauch".

 

5. Tag

Bewölkt, nach Lagos gefahren, die Markthalle mit Fischmarkt angesehen, keine Fotos.

6. Tag

Gemischtes Wetter, relaxt, am Haus geblieben und versucht hinterm Haus Vögel zu erwischen. Nur die Grauammer wollte sich fotografieren lassen.

 


7. Tag

Erste Aktion des Tages - 4357er Versuch den Wiedehopf, der in der Nähe wohnt, zu fotografieren - wieder ist er nur an mir vorbeigeflogen - Miststück.

Dafür Haubenlerche und Schmetterling erwischt.

2. Aktion des Tages - Delphine gucken. Zuerst eine Schildkröte gesehen, dann die Delphine - meistens unter Wasser und auch nur eine Art.

3. Aktion des Tages - Sonnenuntergang am Cabo Sao Vicente fotografieren - viel Wolken, wenig Sonne. Also alles nicht so erfolgreich.  Allerdings gabs am Hafen ein super leckeres Fisch/Tintenfisch-Essen und köstlichsten Nachtisch.

Morgen wollen wir Flamingos an der spanischen Grenze fotografieren . mal sehen ob das klappt.

8. Tag

Fahrt an die spanische Grenze verschoben, in Sagres geblieben. Versucht einen Hausrotschwanz zu fotografieren. Ergebnis siehe links.

 

Dann noch mal den Leuchtturm vom Cabo de San Vicente, das Fort Beliche und das Fort "Fortaleza de Sagres" fotografiert sowie ein wenig Küste drumrum.

 

Das Fort Beliche ist übrigens nicht mehr zu retten, der Felsen wird weiter bröckeln und das Fort wird irgendwann abstürzen.

9. Tag

Zur spanischen Grenze gefahren, Stelzenläufer, Rotschenkel, Flamingos etc. angetroffen.

 

Vergebliche Suche nach Chamäleon. Wird fortgesetzt...

 

Sehr windig - Dunst über dem Meer. Trotzdem Sonne im Meer versinken gesehen.

10. Tag

 

In Sagres geblieben, erneuter Wiedehopffotografieversuch - drei mal ist er mir entwischt.

 

Aber Herrn und Frau Schwarzkehlchen erwischt.

 

Später nochmal an der Küste gewesen und das Fort in Sagres besichtigt.

 

Anschließend wieder lecker Fisch gegessen.

11. Tag

 

Nochmal an der Westküste hochgefahren, nette Strände, fütternde Schwalben und riskant brütende Störche entdeckt.

 

 

12. Tag

 

Endlich, Chamäleons gefunden. Schätzelchen hat im Internet den Chamäleonexperten mit nettem Hund aufgetan, ohne den wir keine Chance gehabt hätten auch nur ein einziges Chamäleon zu finden.

 

Vorher per Zufall noch ein paar Flamingos gesehen.

13. Tag

 

Der Wiedehopf weigert sich hartnäckig, sich fotografieren zu lassen. Die einzigen die zur Verfügung standen war die Familie Schwarzkehlchen, Vatter, Mutter und Kind.

 

Auf dem Bild ist das Gebiet hinter unserer Wohnung, im Hintergrund sichtbar, in dem ich meist auf der Wiedhopf-Jagd bin zu sehen.

14. Tag

 

Letzter Tag an der Algarve.  Zur Lagoa dos Salgados (Tipp von Nuno) gefahren, zufällig dort einen Wiedehopf angetroffen!

... und Kuhreiher, Stockenten etc.

 

Später zufällig in einer Sandskulpturenausstellung gelandet.

 

Morgen Abfahrt nach Sintra.

15. Tag

 

Abschied von der Felsalgarve in der Nähe von Lagos.

 

Fahrt nach Sintra, Ferienwohnung super!

16. Tag

 

Erster Eindruck von Sintra.

 

Wärmster Tag der Woche, deshalb erster und letzter Badetag dieses Urlaubs. Mit der Straßenbahn zum Strand gefahren.

17. Tag

 

Pena-Palast und maurische Burg besichtigt, völlig fertig. Mehr Bilder morgen oder übermorgen.

 

Morgen fahren wir nach Lissabon

18. Tag

 

Heute morgen war es bewölkt, also zum Aquarium nach Lissabon gefahren.

19. Tag

 

Erst zum Palast von Queluz und dann zum Kapuzinerkloster gefahren - totales Kontrastprogramm.

 

Anschließend noch am Chalet von Edla vorbeigeschaut - s.links.


20. Tag

 

Nach Lissabon gefahren - endlich wieder meinem Hobby "Fahren im ÖPNV" gefrönt.

 

Zugfahrt nach Lissabon, mit der Straßenbahn Linie 28 durch Lissabon, später weil es so heiß war mit Bussen verschiedene Stadtrundfahrten in Lissabon, dann mit dem Zug wieder zurück.

Die gesamte Busfahrzeit der letzten drei Wochen nachgeholt!

21. Tag

 

Letzter Tag in Sintra. Zum Abschluss nochmal zwei Paläste besucht, und ein paar Eidechsen fotografiert.

22. Tag

 

Abflug - Urlaub und Reisetagebuch E N D E